Blog-Post
ekg training dr. bob

ekg.training- neue Dimension der EKG-Fortbildung: Im Gespräch mit Dr. Alexander Bob.


ekg.training – die neue Dimension der EKG-Fortbildung:
5 Fragen an Dr. med. Alexander Bob, Gründer der innovativen und deutschlandweit einzigartigen Fortbildungsplattform ekg.training.

Im Sommer 2019 ist eine revolutionre Neuheit angetreten: ekg.training setzt einen Meilenstein im Thema EKG-Fortbildung. Die Online-Plattform hat das Ziel, anhand einer neuartigen 3-Komponenten-Didaktik Ärztinnen und Ärzte, Medizinstudierende sowie medizinisches Fach- und Pflegepersonal in der EKG-Befundung und -Bewertung zu stärken und weiterzubilden. Wir haben beim Gründer und Geschäftsführer von ekg.training, Dr. med. Alexander Bob, nachgehakt. Seine Vision: „Wir vermitteln EKG anwendungsorientiert und nachhaltig. Unser didaktisches Konzept mit Lehrvideos, Intensivtraining und Live-Konferenzen ist einzigartig.“ Sein Ziel ist es, dem EKG wieder den Stellenwert zu verleihen, den es nach wie vor als Königsdisziplin in der kardiologischen Diagnostik verdient.

Warum bauen Sie eine eigene Fortbildungsplattform für EKG-Kompetenz auf?

Dr. Bob: EKG ist die weltweit am weitesten verbreitete apparative Methode – und auf Basis des EKGS werden ständig lebenswichtige Entscheidungen getroffen. Dabei kommt zusätzlich zum Tragen, dass in der Notfallaufnahme, im Nachtdienst, aber auch in der Praxis und auf Station die Ärzte die EKGs gerade in kritischen Situationen schnell und zuverlässig selbst befunden müssen. Und das ist gerade für jüngere Ärztinnen und Ärzte eine große Herausforderung und selbst für die, die schon länger tätig sind, immer noch Anlass zum Stirnrunzeln.

Was ist das Ziel Ihres Produktes ekg.training und was ist so neuartig daran?

ekg.training ist im Sommer 2019 als Plattform gestartet. Unsere Spezialität: Wir vermitteln Wissen zum EKG von der Pike auf und geben funktionsübergreifend Sicherheit in der Befundung und Bewertung von EKGs: angefangen von einfachen bis hin zu hochkomplizierten EKGs. Wir verankern Wissen und Erfahrungen dank unseres innovativen didaktischen Konzepts profunder und nachhaltiger als bislang mit medizinischen Fortbildungsmedien möglich. Sie können auf der Plattform ihr Wissen im Grundkurs und in Spezialkursen auffrischen und dank unseres Herzstücks, dem intensiven Trainingsteil, Ihre EKG-Kompetenz bis aufs höchste Niveau bringen. Neuartig an ekg.training ist, dass wir nicht nur einen einzelnen Kurs, einen einzelnen Vortrag oder ein einzelnes Thema anbieten. Auf unserer Fortbildungsplattform entsteht eine große, ständig wachsende Bandbreite an Formaten –von Video-Tutorials, Online-EKG-Befundungstrainings, klassischem E-Learning bis zu Live-Formaten: den ekg.audits, also Einzelfallvorstellungen und den ekg.konferenzen. Bislang ist eine so umfassende Plattform zum Thema EKG-Befundung und -Bewertung einmalig im deutschsprachigen Raum.

Wie heben Sie sich von anderen EKG-Fortbildungsangeboten ab – offline und online?

Ein Problem bei vielen anderen EKG-Lernangeboten – wie Vorlesungen, Kongress-Workshops, Büchern und Zeitschriften – ist, dass all die nützlichen Informationen, die vermittelt werden, der rapiden Vergessenskurve anheimfallen. Dem setzt ekg.training die Verknüpfung einer didaktisch ausgefeilten Wissensvermittlung mit intensiven Trainingseinheiten entgegen. Dabei nutzt unser Lernmanagementsystem zunehmend die Möglichkeiten des adaptiven Lernens. Bei unseren Kursen durchlaufen die Nutzerinnen und Nutzer sogenannte deep.training-Module zur Verankerung des Wissens. Dies sorgt dafür, dass der neu erlernte Stoff auch sicher angewendet werden kann. Zudem bürgen sowohl unser klinischer Fachbeirat als auch unsere Herausgeber – alles renommierte Ärztinnen und Ärzte sowie Professorinnen und Professoren – dafür, dass unsere Fortbildungsangebote qualitativ und didaktisch auf höchstem Niveau sind, dem neuesten Forschungsstand entsprechen und leitlinienkonform sind.

An wen wenden Sie sich mit ekg.training?

Unsere Fortbildungsplattform richtet sich an alle, die in der Medizin tätig sind und an einer Stelle tätig sind, in der von der korrekten Befundung und Bewertung des EKGs lebenswichtige Entscheidungen abhängen:: Assistenzärztinnen/-ärzten, Fachärztinnen/-ärzten, medizinische Fachangestellte, Gesundheits- und Krankenpflegende, Fachkräfte im Rettungsdienst, Studierende der Medizin fallen mir da als Erste ein..

Wie kamen Sie auf die Idee und das Konzept, eine Plattform wie ekg.training zu entwickeln?

Bedauerlicherweise wird dem EKG im Medizinstudium zu wenig Bedeutung beigemessen – obwohl es weltweit die am häufigsten eingesetzte apparative Methode in der ärztlichen Diagnostik ist. Nach dem Studium wird das Wissen jedoch vorausgesetzt. Dann stehen Ärztinnen und Ärzte im Nachtdienst oder in der Notfallambulanz oft allein vor dem EKG und müssen weit reichende Entscheidungen treffen – eine ganz schöne Last der Verantwortung. In solchen Situationen wünscht sich sicher jeder, auf ein fundiertes Wissen für eine souveräne Befundung und Bewertung des EKGs zurückgreifen zu können. Wir sehen als Team eine große Notwendigkeit, hier etwas zu tun: Unser Ziel ist es, dem Thema EKG nicht nur eine eigene Fortbildungsplattform zu widmen, sondern auch dank digitaler Technik mehr Freude und Neugier dafür zu wecken.

Dieses wichtige Thema ist leider in seiner Bedeutung noch häufig verkannt: Wie möchten Sie für das Thema EKG begeistern?

Da gebe ich Ihnen Recht, leider fehlt dem EKG der Glamour-Faktor, den andere kardiologisch-diagnostische Verfahren mitbringen. Und selbst die Ärztinnen und Ärzte, die sich richtig gut in der EKG-Diagnostik auskennen, wissen manchmal nicht, wo sie stehen. Wir haben uns daher neben unserer Fortbildungsplattform einen großen Wettbewerb ausgedacht: die ekg.meisterschaft. Außer den Hauptpreisen in Form hochpreisiger Reisegutscheine bietet die Meisterschaft den Teilnehmenden die einmalige Möglichkeit, sich mit Kolleginnen und Kollegen vergleichen zu können: Alle, die mitmachen, erfahren, wie sie in ihrer Kategorie mit ihrem Wissen im Verhältnis zu den anderen abgeschnitten haben. Und eines können wir garantieren: Wer unsere Kurse und Trainings absolviert hat, kann hier mit seinem Wissen punkten!

 

 Dr. med. Alexander Bob, Facharzt für Allgemeinmedizin, Gründungsherausgeber der Dualen Reihe und anderer medizinischer Fachbuchreihen sowie erfolgreicher Gründer und Geschäftsführer der close2real GmbH, in der ekg.training das erste Projekt ist. Er entwickelt mit seinem Team eine neue Dimension des medizinischen Lernens: Verschiedene Fortbildungsplattformen bieten digitale Lösungen und verknüpfen diese mit der realen Welt des Klinik- und Praxisalltags. Von E-Learning-Modulen über nachhaltiges Methodentraining bis zu simulierten Patientenfällen mit Avataren – anhand von didaktisch wertvollen Konzepten werden die Anwenderinnen und Anwender darin trainiert, fundiertes Wissen aufzubauen und dieses handlungssicher anzuwenden.

Vielen Dank für diese Einblicke Dr. Bob und weiterhin viel Erfolg mit ekg.training!

Wenn Sie noch mehr zu der Innovation von close2real erfahren möchten, lesen Sie gerne auch unseren Beitrag aus Oktober!

Sie interessieren sich für die Plattform? Dann können Sie uns gerne direkt kontaktieren oder sich noch einmal einen Produkt-Überblick verschaffen.


Sibel Sümer

Sibel Sümer

Ist Teil des Redaktionsteams von frohberg und stellt jeden Monat ausgewählte Titel als Empfehlung zusammen. Neue, alte, ausgefallene oder internationale Titel – sie findet die richtige Ankündigung für jedes Fachgebiet. Damit versorgt sie unseren Blog regelmäßig mit einer Auswahl an Klassikern, Neuerscheinungen und Geheimtipps.


Hinterlassen Sie einen Kommentar



Zurück zum Seitenanfang