Blog-Post
Anthony William

Anthony William: mit Ernährung heilen


Haben Ihre Patienten Sie schon nach der Heilwirkung von Selleriesaft gefragt? Das könnte an Anthony William liegen. Dessen Bücher sind nicht nur in den USA Bestseller. Auch in Deutschland finden sich immer mehr begeisterte Anhänger seines Ernährungskonzeptes. Viele Patienten hoffen auf Linderung oder Heilung durch ein Leben nach seinen Vorgaben. Anlässlich des „Tag der gesunden Ernährung“ geben wir einen kurzen Überblick über Theorien und Werke des Autors.

Ernährung nach Anthony William: ursprünglich und frisch

Auf den ersten Blick erinnert das Ernährungskonzept von Anthony William an den „Clean Eating“-Trend, der in den letzten zehn Jahren immer populärer geworden ist. So empfiehlt er, überwiegend möglichst naturbelassene Lebensmittel zu verzehren: frisches, rohes Gemüse, Obst, Kräuter und natürliche Gewürze sowie Wildpflanzen und Honig.

Einigen Lebensmitteln spricht der Autor besonders starke Heilkräfte zu. Dazu zählen wild gewachsene Blaubeeren, bestimmte Algen und vor allem Stangensellerie. Dieser soll die Heilung von rund 200 Krankheitssymptomen fördern, indem er beispielsweise dazu beiträgt, Gifte aus der Leber zu spülen sowie Viren und Bakterien zu bekämpfen. Darum rät William, jeden Morgen etwa 500 ml frisch gepressten Selleriesaft auf nüchternen Magen zu trinken.

Als ungesund erachtet der Autor dagegen viele Fette und Proteine, insbesondere Schweinefleisch, viele Fischarten, Eier und Milchprodukte. Auch glutenhaltiges Getreide, mit Ausnahme von Hafer, soll gemieden werden; ebenso Soja, Rapsöl und Mais aufgrund möglicher Genmanipulationen. Generell warnt er vor weiterverarbeiteten Produkten, insbesondere vor Industriezucker, künstlichen Süßstoffen und Nahrungsmittelzusatzstoffen, wie künstlichen Aromen, Zitronensäure oder Geschmacksverstärkern.

Verkürzt lässt sich feststellen: Anthony William empfiehlt eine pflanzenbasierte Ernährungsform, die überwiegend vegan, glutenfrei, fett- und eiweißarm, aber kohlenhydratreich und mit einem hohen Rohkostanteil ist. Die Pflanzen sollten zudem möglichst aus lokalem kontrolliert biologischem Anbau stammen, bestenfalls sogar selbst angebaut bzw. gezogen werden.

Von Viren, Schwermetallen und Stress

Die Entstehung sämtlicher Krankheiten begründet der Autor mit einer Theorie, die sich deutlich von schulmedizinischen Erkenntnissen unterscheidet. Grund seien in den meisten Fällen chronische Virusinfektionen, vor allem ausgelöst durch Epstein-Barr- und Herpes-Zoster-Viren. Diese würden sich insbesondere in Leber, Lymphsystem, Schilddrüse, Keimdrüsen oder Nervensystem einnisten und seien durch Blutuntersuchungen oftmals nicht erkennbar. Beispielsweise löse das Epstein-Barr-Virus einen Großteil der Erkrankungen in der Schilddrüse aus.

Zudem würden Giftstoffe, wie Schwermetalle, Pestizide oder Herbizide, die der Mensch über die Ernährung aufnimmt und die sich in seinen Entgiftungsorganen festsetzen, zu Erkrankungen führen. Das Gleiche gelte für Strahlenschäden, z. B. durch Mobilfunk- und Röntgenstrahlen, sowie für Stresshormone. Zusätzlich dienten diese Faktoren Viren, Bakterien und anderen Pathogenen als Lebensgrundlage.

Nach Anthony William sind Krankheiten nie genetisch bedingt, da lediglich ihre Auslöser – Viren sowie Giftstoff- und Strahlenbelastungen –  über Generationen hinweg vererbt werden.

Wie Lebensmittel heilen sollen

Um gesund zu werden und auch nachfolgende Generationen zu schützen, gelte es, den Körper mit guten Lebensmitteln bei der Entgiftung zu unterstützen und die Viren „auszuhungern“. Denn nach Anthony William gibt es keine unheilbaren Krankheiten. Vielmehr ließen sich sämtliche Erkrankungen durch die richtige Nahrung heilen, da diese dazu beitrage, die Viren zu bekämpfen bzw. ihre Lebensbedingungen zu erschweren. Gleichzeitig sollten die betroffenen Organsysteme gezielt mit Vitalstoffen unterstützt werden.

In seinen Büchern finden sich entsprechende Tipps für die unterschiedlichsten Beschwerden, von ADHS und Autismus, über Lungenkrankheiten und seelische Erkrankungen bis zur Zoster-Neuralgie. Er gibt genaue Ernährungspläne vor, um Leber, Lymphsystem und Verdauungstrakt zu unterstützen, die Schilddrüse zu reinigen, Schwermetalle auszuleiten und den Körper insgesamt zu stärken. Zusätzlich empfiehlt er diverse Detox-Methoden, die auch über die Ernährung hinausgehen. In „Medical Food“ erläutert er Wirkung und Einsatzgebiete diverser Obst- und Gemüsesorten – sowohl auf körperlicher, wie auch auf seelischer Ebene.

Übernatürliches Wissen – jenseits von Studien und Erkenntnissen

Im Gegensatz zu vielen anderen Autoren, die über die heilende Wirkung von Lebensmitteln schreiben, beruft sich Anthony William weder auf persönliche Erfahrungen, noch auf medizinische oder ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse. Im Gegenteil: Er weist ausdrücklich darauf hin, dass es keine Studien oder Gesundheitsexperten gebe, die seine Aussagen bestätigen. Denn er sei ein „Medical Medium“ und erhalte seine Informationen von einem Geist, der dem derzeitigen wissenschaftlichen Kenntnisstand um Jahrzehnte voraus sei. Mit dessen Hilfe habe er bereits im Alter von vier Jahren die Krebserkrankung seiner Großmutter erkannt, bevor sie von Ärzten diagnostiziert wurde. Seitdem untersuche und heile er Menschen.

Im Disclaimer auf seiner Website weist er die Nutzer jedoch darauf hin, dass sie die aufgeführten Informationen nicht zur Diagnose oder Behandlung von Gesundheitsproblemen verwenden, sondern sich besser an einen Arzt wenden sollten.

Anthony William Superstar

Trotz dieser ungewöhnlichen Hintergrundgeschichte ist ein regelrechter Hype um Anthony William entstanden. Nicht nur seine Bücher sind seit Monaten auf den Bestsellerlisten, sondern auch im Internet wächst seine Fangemeinde beständig. Sein YouTube-Kanal wurde mehr als 7,4 Millionen mal aufgerufen. Seine Facebook-Seite  gefällt mehr als 3,4 Millionen Menschen, auf Instagram folgen ihm 2,3 Millionen. Tausende posieren mit Selleriesaft oder berichten, wie sie durch die Ernährungsumstellung ihre Erkrankungen heilen konnten. Viele sind so begeistert, dass sie eigene Blogs erstellen, um andere von Williams Lehre zu überzeugen.

Besonders Menschen, die an chronischen oder in der Schulmedizin als unheilbar geltenden Krankheiten leiden, schöpfen neue Hoffnung durch die Aussagen von Anthony William. Auch etliche Stars und Sternchen gehören zu seinen Anhängern, darunter z. B. Pharrell Williams, Robert de Niro und Gwyneth Paltrow.

Auf seiner Website geht William in Kurzvorträgen auf verschiedene Gesundheitsaspekte ein. Dort sind auch die Folgen seiner wöchentlichen Radiosendung zu hören, in deren Zentrum jeweils eine Erkrankung steht. Auch im Dokumentationsfilm „Heal“ wird über seine Erfolge berichtet.

 

Bücher (Auswahl):

Goldmann Verlag GmbH
3. Aufl. 2019
25,00 €

Goldmann Verlag GmbH
7. Aufl. 2017
25,00 €


Elke Paxmann

Elke Paxmann

Ist für den Fachbuch-Blog aktiv mit den Akteuren im Gespräch. Sie befragt Autoren, Verleger und Leser nach Hintergründen und kaufentscheidenden Argumenten. Im Austausch mit direkten Beteiligten findet sie die relevanten Alleinstellungsmerkmale eines Titels für Sie heraus, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern.


Hinterlassen Sie einen Kommentar



Zurück zum Seitenanfang